12 Wege, wie Ihre Ernährung Ihre Haut beeinflusst

0
Warning: sprintf(): Too few arguments in /customers/e/6/c/niemehrakne.net/httpd.www/wp-content/plugins/linkify-text/linkify-text.php on line 363
12 Wege, wie Ihre Ernährung Ihre Haut beeinflusst

Sie können zwar eine Vielzahl von Hautpflegeprodukten wie spezielle Reinigungsmittel oder Feuchtigkeitscremes verwenden, aber auch das, was Sie essen und trinken, kann sich auf Ihre Haut auswirken. Hier erfahren Sie, wie Ihre tägliche Eren Zustand Ihrer Gesichts- und Körperhaut verändern oder verbessern kann.

Diät-Tipp 1: Die Haut gesund strahlen lassen

Würden Sie gerne mehr über Akne, deren Ursachen und Auswirkungen erfahren und die wohl nachhaltigste und komplett natürliche Behandlungsmethode anwenden?

Der Bestseller aus den USA

Kaufen Sie jetzt Nie mehr Akne

Wenn Sie nur selten Obst und Gemüse konsumieren, dann haben Sie keine gesunde, strahlende Haut. Ihr Körper und Ihre Gesichtshaut benötigen die lebenswichtigen Nährstoffe, die in Gemüse und Obst enthalten sind. Während der Verzehr von frischen Produkten sehr zu empfehlen ist, ist es auch in Ordnung, gefrorenes oder konserviertes Gemüse und Obst zu essen.

Suchen Sie in Ihrem Supermarkt nach saisonalen Produkten, um die frischesten Paprika, Mangos oder Spinat in Ihren täglichen Speiseplan aufzunehmen.

Diät-Tipp 2: Verhinderung von Öligkeit, die zu Akne führt

Wenn Sie zu Akne neigende Haut haben, ist es wichtig, Nahrungsmittel zu essen, die Ihre Haut nicht öliger machen, was zu Pickeln und Mitessern führt. Anstatt einen fettigen Cheeseburger und Pommes Frites zum Abendessen zu essen, wählen Sie ein Sandwich aus gebratenen Putenscheiben, frischem Gemüse und Vollkornbrot.

Diät-Tipp 3: Feine Linien und Fältchen reduzieren

Die Ernährung, die Sie essen, kann feine Linien und Fältchen reduzieren, indem sie Ihre Haut aufplustert, um den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen oder indem sie Ihrem Körper hilft, zusätzliches Kollagen zu produzieren.

Omega-3-Fettsäuren können Ihnen zu einer jugendlichen Haut verhelfen, und dieser Nährstoff ist neben Walnüssen oder Leinsamen auch in fettem Fisch wie Makrele, Lachs und Thunfisch enthalten.

Ernährungstipp 4: Sonnenschäden wie Sonnenbrand verhindern

Wussten Sie, dass einige der Lebensmittel, die Sie essen oder die Getränke, die Sie trinken, Ihre Haut vor den ultravioletten Strahlen der Sonne schützen können? Lebensmittel und Getränke, die Lycopin enthalten, sind besonders hilfreich für die Haut, wenn Sie dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Während Sie weiterhin die entsprechenden Sonnenschutzmittel verwenden sollten, kann der Verzehr von schmackhaften Lebensmitteln wie Tomaten oder das Trinken von heißem grünen Tee Ihre empfindliche Haut schützen. Sie sollten auch dunkles Blattgrün, Karotten und Brokkoli in Ihren täglichen Speiseplan aufnehmen.

Diät-Tipp 5: Die Haut feucht halten

Eine der besten Möglichkeiten, weiche Haut zu haben, ist, wenn man täglich viel Wasser trinkt. Das Feuchthalten der Haut kann helfen, Entzündungen zu verhindern, die zu Unreinheiten, Ausschlägen oder Alterung führen. Zusätzlich zum Trinkwasser können Sie fettarme Milch und Fruchtsäfte zu Ihrer Ernährung hinzufügen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass wenn Sie viel koffeinhaltige Getränke trinken, können Sie dehydrieren, weil Koffein ein Diuretikum ist. Sie sollten die Menge an Kaffee und Tee, die Sie täglich trinken, begrenzen.

Diät-Tipp 6: Insulinspiegel verwalten

Wenn Sie Diabetiker sind oder einen hohen Insulinspiegel haben, verändert sich die Chemie Ihres Körpers, was zu Problemen mit Ihrer Haut führt. Sie haben möglicherweise Probleme mit juckendem Hautgewebe aufgrund von Nervenschäden tief im darunter liegenden Hautgewebe Ihres Körpers.

Um Ihren Insulinspiegel zu kontrollieren, müssen Sie den Empfehlungen Ihres Arztes für Insulininjektionen folgen und einen speziellen Ernährungsplan befolgen. Möglicherweise müssen Sie Lebensmittel sorgfältig messen, um Ihr Gewicht zu kontrollieren, und Ihr Arzt kann Ihnen sagen, dass Sie hochglykämische Lebensmittel wie weißen Reis oder weiße Kartoffeln vermeiden sollten.

Diät-Tipp 7: Reduktion von Hautausschlägen bei Allergien

Wenn Sie im Gesicht Hautprobleme wie Rosazea haben, dann müssen Sie eine bestimmte Hautpflege durchführen, um Rötungen und hässliche Unebenheiten zu vermeiden. Ihre tägliche Ernährung kann auch Ihre Haut mit allergischen Reaktionen durch Entzündungen beeinträchtigen.

Lebensmittel, die stark verarbeitet werden, können künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten, die Ihre Haut entzünden und allergische Reaktionen hervorrufen. Um dieses Problem zu vermeiden, können Sie eine natürliche Ernährung aus unverarbeiteten Lebensmitteln essen und gleichzeitig alkoholischnatürliche vermeiden.

Diät-Tipp 8: Erhöhung des Kollagenspiegels für eine glattere Haut

Die Kollagenwerte in Ihrem Körper beginnen als Teil des natürlichen Alterungsprozesses zu sinken, aber Sie können das Kollagen in Ihrer Haut durch den Verzehr bestimmter Nahrungsmittel erhöhen.

Früchte wie Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren enthalten Antioxidantien, die die freien Radikale in den Hautzellen eliminieren und die Kollagenproduktion stimulieren. Mit mehr Kollagen in Ihrer Haut sieht Ihr Gesicht jünger aus.

Diät-Tipp 9: Trockenheit verhindern, um fleckige Haut zu reduzieren

Das Hinzufügen von gesunden Fetten zu Ihren Mahlzeiten kann helfen, die Trockenheit Ihrer Gesichts- oder Körperhaut zu lindern. Kleine Portionen nahrhafter Lebensmittel wie Walnüsse oder Avocados erhöhen die Aufnahme lebenswichtiger gesunder Fette und machen Ihre Haut geschmeidig. Milchprodukte wie Joghurt, Milch und Käse können ebenfalls der Austrocknung der Haut vorbeugen.

Diät-Tipp 10: Damit Ihre Haut schneller heilen kann

Wenn Ihre Haut durch zu viel Sonnenlicht oder Insektenstiche geschädigt ist, werden Sie wollen, dass sie schneller heilt. Wenn Sie nicht das richtige Maß an Nährstoffen verbrauchen, dann wird Ihr Körper die verfügbaren Vitamine und Mineralien an Ihre inneren Organe schicken.

Helfen Sie Ihrer Haut, schneller zu heilen, indem Sie einen Ernährungsplan haben, der gesündere Nahrungsmitteloptionen wie Haferflocken und Rührei zum Frühstück beinhaltet.

Diät-Tipp 11: Risse in der Haut vermeiden

Wenn Sie Risse in Ihrer Haut haben, dann sollten Sie Ihre tägliche Ernährung sofort umstellen. Gefährliche Bakterien können leichter in diese Hautrisse eindringen, was zu zusätzlichen Entzündungen im darunter liegenden Gewebe führt.

Rissige Haut neigt dazu, auf dem Körper, wo es weniger Öldrüsen, so müssen Sie möglicherweise Lebensmittel, die Fette enthalten aufzunehmen. Kleine Portionen tierischer Lebensmittel wie Rind- oder Schweinefleisch können Ihre Haut mit Fetten anreichern, die für eine gesündere Haut notwendig sind.

Diät-Tipp 12: Verhinderung von Nesselsucht auf der Haut

Wenn Sie Probleme mit einem juckenden und schleimigen Ausschlag auf der Haut haben, sind Sie wahrscheinlich auf etwas allergisch. Nesselsucht werden durch zu viel Histamin im Körper verursacht, so dass Ihre Haut mit einem schrecklichen Ausschlag reagiert.

Wählen Sie die Lebensmittel, die weniger Histamin enthalten, einschließlich Fisch wie Kabeljau, frisches Gemüse und fettarme Milchprodukte. Vermeiden Sie den Verzehr von Lebensmitteln wie Nudeln, Gebäck oder Brot, die glutenhaltiges Weizen enthalten.

Würden Sie gerne mehr über Akne, deren Ursachen und Auswirkungen erfahren und die wohl nachhaltigste und komplett natürliche Behandlungsmethode anwenden?

Der Bestseller aus den USA

Kaufen Sie jetzt Nie mehr Akne