AKNE UND ERNÄHRUNG – ANTI AKNE DIÄT

AKNE UND ERNÄHRUNG – ANTI AKNE DIÄT

Sind Sie es leid, ständig informiert zu werden, dass Sie Ihre Ernährung überwachen, viel Wasser trinken und sich viel bewegen müssen? Die meisten sind es. Wenn Sie jedoch Akne oder andere Hautprobleme haben, sollten Sie sich diese Ratschläge zu Herzen nehmen. Werfen wir einen Blick auf die Beziehung zwischen Ihrer Ernährung, Ihrer Arbeitsbelastung, Ihrer Hautgesundheit und Ihren Akneausbrüchen.

Beeinflusst die Ernährung Akne? Und wieviel kostet eine solche Ernährung?

Die Antwort: Sie können keine gesunde Ernährung verkaufen! Fragen Sie einen Arzt, ob ein Zusammenhang zwischen Ernährung und Akne bestheht, fast jeder wird nein sagen. Ich zitiere das Journal der American Medical Association:

“Ernährung spielt bei den meisten Aknepatienten keine Rolle, und selbst große Mengen bestimmter Nahrungsmittel können Akne aus klinischer Sicht nicht verschlimmern.”

Diese Behauptungen basieren auf jahrelanger medizinischer Ausbildung und klinischer Erfahrung. Sollten wir als einfache Menschen mit Akne diese Antwort hinterfragen? Die Antwort lautet: Im Zweifelsfall. Ja, der Zweifel, der in den Grenzen des Gesagten bleibt, kann viele Türen öffnen, die sonst geschlossen bleiben würden.

Eine Akne Diät setzt auf gesunde Ernährung
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist auch bei Akne ein entscheidender Faktor

Ob Sie es glauben oder nicht, Zweifel können die Realität verändern. Zweifel können Ihre Akne heilen und Es ist eine Tatsache, dass unzählige Aknepatienten berichtet haben, dass sich ihre Akne anscheinend verschlechtert hat, wenn sie bestimmte Nahrungsmittel zu sich genommen haben. Auf der anderen Seite haben sie oft eine dramatische Verbesserung ihrer Akne festgestellt, wenn sie den Konsum dieser Nahrungsmittel gestoppt und andere Nahrungsmittel mit spezifischen Nährwerten zu ihrer Diät hinzugefügt haben.

Warum halten Dermatologen so hartnäckig daran fest, dass die Art der Ernährung die Akne nicht beeinflusst? Die Antwort: Die Empfehlung einer gesunden Akne-Diät ist nicht rentabel.

Zumindest nicht so viel wie der Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Die Pharmaindustrie übt einen enormen Druck auf die Ärzte aus, um teure Medikamente und süchtig machende Lotionen zu verschreiben. Die Wahrheit ist, dass Ihr Arzt abhängig vom Verkauf von Pharmamedikamenten ist. Wussten Sie, dass Pharmaunternehmen, absolut kein Interesse an der Entwicklung eines Arzneimittels haben, dessen Verkauf von Ihnen nicht zu 100% kontrolliert werden kann, die meisten medizinischen Schulen finanziell unterstützen?

Gute Ernährung für Akne, obwohl keine universelle Lösung, kann Entzündungen in vielen Fällen signifikant unterdrücken und sogar Akne vollständig heilen. Eine gesunde Ernährung bedeutet einfach weniger Gewinn für pharmazeutische Unternehmen. Die Wahrheit ist, dass traditionelle Medikamente Ihre Akne nie heilen können, weil sie NICHT dazu gedacht sind, die inneren Ursachen Ihrer Akne zu beseitigen. Sie sollen ausschließlich die äußeren Symptome der Akne behandeln und die Sucht nach dem Medikament verstärken. Abhängigkeit bedeutet mehr Gewinn auf unsere Kosten, dank unserer Unwissenheit.

DIÄT FÜR AKNE

Die dogmatische Theorie, dass Diäten keine Akne verursachen und dass Akne eine unheilbare genetische Dysfunktion des Körpers ist, basiert auf zwei überholten klinischen Studien aus den Jahren 1969 und 1971, die einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Akne zeigen.

Die Studien bildeten auch die Grundlage der Strategie, nur die Symptome von Akne zu behandeln. Die Idee war: Akne ist eine genetische Krankheit, die nicht verhindert werden kann. Der einzige Weg, sie zu bekämpfen, ist die Bekämpfung der Symptome (Bakterien, Entzündungen, Eiter, Rötung, Müdigkeit der Haut) durch Hinzufügen von Cremes, Antibiotika und Medikamenten.

Überraschenderweise haben Jahre nach der Veröffentlichung der oben genannten Studien kürzlich durchgeführte Forschungen und klinische Tests gezeigt, dass die veralteten Studien von 1969 und 1971 falsche Schlussfolgerungen lieferten und sogar gravierende Mängel aufweisen.

Neuere Studien haben eindeutig gezeigt, dass es tatsächlich einen signifikanten Zusammenhang zwischen Ernährung und Akne gibt. Eine schlechte Ernährung ist heute eine der Hauptursachen für Akne, da die hormonelle Regulierung den natürlichen Ausscheidungsprozess von Giftstoffen beeinflussen kann, dadurch kann bestehende Akne noch verschlimmert werden.

WIE IHRE ERNÄHRUNG IHRE HAUT BEEINFLUSST

Jedes Mal, wenn Sie etwas essen, wird die Nahrung in ihre grundlegenden chemischen Komponenten zerlegt, und diese Elemente werden dann vom Verdauungssystem aufgenommen. Diese Chemikalien können dann an die entsprechenden Stellen geschickt werden.

Kalzium in die Knochen und die Zähne und Wassermoleküle in alle Körperzellen. Chemikalien und andere Materialien, die Ihr Körper nicht benötigt, werden wieder ausgeschieden. Fast alles, was wir essen, wird vom Körper aufgenommen und verschwindet irgendwo in unserem System. Proteine, Aminosäuren und weitere Inhaltsstoffe werden überall und auf natürliche Weise zur Haut geschickt. Dies bedeutet auch, dass zu viel Öl oder Fett auch auf die Haut übertragen wird.

Ein wenig Fett hilft, die Haut weich und elastisch zu halten. Wenn Sie jedoch Tonnen von gerösteten oder gebratenen Lebensmitteln wie Kartoffelchips, fetthaltige Snacks usw. essen, setzt sich ein Großteil dieses überflüssigen Fettes auf der Haut ab. Zu viel Fett bedeutet, dass Poren verstopft werden und Akne verursacht wird. Sie denken vielleicht, dass Sie nicht viel Fett essen, aber Sie müssen sorgfältig darüber nachdenken.

Der Fettabbau gestaltet sich für unseren Körper als schwierig. Denken Sie daran: Fleisch wird in seinem Fett gebraten, wie ein Hamburger. Fast alles, was in einer Pfanne gebraten wird, enthält Fett. Rotes Fleisch enthält viel Fett und viele Säuren, die schwer zu verdauen sind. Diese Säuren und Fette können zu geschädigten Hautpartikeln führen.

Öl macht viele Lebensmittel haltbar und wird in vielen Dingen verwendet. Dies schließt Teig oder Gebäck ein. Fast alle Konserven enthalten irgendeine Form von Öl oder Fett, um sie länger haltbar zu machen. Die meisten Kuchen und andere Desserts enthalten viel Öl, um sie saftig oder cremig zu machen. Denken Sie darüber nach, wenn Sie etwas backen. Sie fügen immer etwas Öl hinzu. Kuchen, Muffins und Pasteten enthalten auch Öl. Schokolade enthält viele natürliche Fette und viele Menschen erkennen, dass ihre Akne verstärkt wird, wenn sie gegessen wird. All dieses zusätzliche Fett kann sich in ihrem Gesicht absetzen.

Sie können sehen, dass Ihre Diät mehr Fett enthält, als Sie denken. Wenn Sie den Tag mit Gebäck oder Kuchen beginnen, einen Burger zum Mittagessen nehmen und nachmittags Kuchen essen, bekommen Sie viel mehr Fett in Ihrer Mahlzeit und dementsprechend werden Sie auch anfälliger für Akne.

WAS SIE TRINKEN, MACHT DEN UNTERSCHIED

Würdest du es glauben, wenn ich dir sage, dass dein Körper hauptsächlich aus Wasser besteht? Wenn Sie nicht genug Wasser in Ihrem Körper haben, werden Sie dies sehr schnell merken. Ihr Verdauungssystem verkrampft, Ihr Blut wird dick und Ihre Haut trocken. Sie mögen es leid sein, über die Wichtigkeit von Wasser zu hören, aber Sie können das Aussehen Ihrer Haut nicht genug betonen.

Einige Leute denken, Kaffee, Tee und Limonade seien so gut für den Körper wie Trinkwasser. Leider ist Koffein harntreibend, sodass Sie Gefahr laufen, Wasser und Feuchtigkeit zu verlieren.

Deshalb sind diese Getränke für Sie eher schädlich als vorteilhaft.

Wenn Sie Wasser absolut hassen und es nicht in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, versuchen Sie es mit Alternativen. Fügen Sie 1: 1 Fruchtsaft hinzu oder fügen Sie hinzu, was am besten schmeckt. Es kann auch eine Limonade ohne Zucker sein, mit der Sie das Wasser mischen. Sie können versuchen, immer eine Flasche Wasser dabei zu haben, und Sie werden schnell feststellen, dass Wasser ein angenehmer Durstlöscher ist, der Ihnen auch bald schmecken wird.

UNSERE DIÄT BEEINFLUSST UNS (UND UNSERE AKNE)

Über lange Zeiträume hinweg werden Strandklippen stetig durch die brechenden Wellen gebildet. Felswände von Canyons wird durch Wind die Form verliehen und genauso wird durch die Nahrungsmittelaufnahe unser Körper, unser Organsystem, unser Geist und unsere Haut geformt und verändert.

Die Vorstellung, dass ein Fremdkörper in Form unserer Nahrung in unserem Körper keinen Einfluss auf chronische Krankheiten wie Akne haben soll, ist absurd. Unser Essen ist die grundlegendste Sache, die uns und unseren Körper beeinflusst.

Die Diät übt einen weitreichenden Effekt auf unseren Körper aus, der unseren Zustand, wie auch unsere Akne einschließt. Akne dagegen ist die der sichtbare Teil eines chronischen inneren Problems, das sich aufgrund unzureichender Ernährung im Laufe der Jahre geformt hat.

DIE AKNEDIÄT UND DIE BEWOHNER VON KITAVAN

Während mehr als 80% der Teenager im Alter von 16 bis 18 Jahren in den Vereinigten Staaten jetzt an Akne leiden und mehr als 17 Millionen andere Amerikaner Akne sind, ist es interessant zu wissen, dass die amerikanischen Ureinwohner von traditionellen Diäten leben, viele davon haben weniger als keine Akne.

Im Jahr 2002 führten Dr. Cordain und seine Kollegen eine innovative Studie über 300 Einwohner von Kitavan Island vor Papua-Neuguinea durch. Kein einziger Inselbewohner zeigte einen einzigen Aknepunkt auf seinem Gesicht. Zusätzlich zu den Kitavan-Inselbewohnern wurde dieselbe Studie an einem Stamm des südamerikanischen Indios Ache durchgeführt, der sich in einem isolierten Dschungelgebiet im Osten von Paraguay befindet. Auch dort wurde kein einziger Fall von Akne gefunden.

Kitavan-Inselbewohner und südamerikanische Indianer hatten jedoch keinen Zugang zu rezeptfreien Medikamenten, irgendwelchen Cremes oder anderen Akne-Medikamenten und hatten auch keinen Dermatologen. Der einzige Unterschied zwischen diesen Eingeborenen und Amerikanern oder Europäern war die Ernährung.

ZUCKER, DAS SÜSSE GIFT

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass zu 100% raffinierter Zucker zu 100% aus Nährstoffen besteht und ein Zusammenhang zwischen Zuckerverbrauch und Akne vorhanden ist.

Wenn Sie raffinierte Kohlenhydrate (Weißzucker, weißes Mehl, weißer Reis) konsumieren, geschieht Folgendes: Unmittelbar nach der Einführung dieses “süßen Giftes” in Ihren Körper steigt Ihr Blutzucker schnell an. Ihr Körper muss diesen Wert schnell reduzieren. Er schüttet Insulin, andere männliche Hormone und einen Insulin-ähnlichen Individualitätsfaktor namens IGF-1 aus.

Die Freisetzung dieser Hormone überwältigt Ihre Leber und Ihr inneres System. Ein Übermaß an männlichen Hormonen bewirkt die Ausschüttung großer Talgmengen durch die Haut. Dieses Sebum fördert das Wachstum von Bakterien, die Akne produzieren, wodurch Akne verschlimmert wird.

MAGST DU MILCH? MAGST DU AKNE?

Wenn Sie glauben, dass Zucker Ihre Akne verschlimmert, sollten Sie auch nach einem anderen wichtigen Lebensmittel suchen, das zur Bildung von Akne beiträgt: Milch (einschließlich aller Milchprodukte) ist das grausamste Schleimbildende, Allergene und Akne hervorrufende Lebensmittel.

Sind Sie überrascht, dass ich das denke? Wen kann man schon nach Jahren ständiger Gehirnwäsche in den Medien dafür verantwortlich machen, Milch für starke Knochen und gesunde Zähne zu konsumieren? Die Wahrheit ist, dass jeder Schluck Milch 59 verschiedene Hormone enthält, die die oben erwähnte Überproduktion von Talg auslösen und die Akne verschlimmern. Wenn Milch die vorher genannten Stoffe enthalten würde, dann wäre es noch garnicht so schlimm, aber weiter enthält Milch des Öfteren gesättigte tierische Fette, Steroide, abgestorbene weiße Blutkörperchen und viel Eiter!

Wussten Sie, dass die Food and Drug Administration (FDA) mehr als 750 Millionen Eiterzellen pro Liter in Amerika produzierter Milch zulässt? Denken Sie darüber nach, wenn das nächste Mal ein Pickel auf Ihrer Stirn zum Vorschein kommt.

Wissenschaftliche Studien haben der Milch lange vorgeworfen, einer der schlimmsten Treiber der Akne zu sein. Jerome Fisher stellte fest, dass “etwa 80% der Milchkühe schwanger sind und daher ständig Hormone in ihrer Milch aufnehmen”. Progesteron zerfällt dann in Androgene, die bereits als Akne-Eruptionsfaktoren identifiziert wurden. Fisher beobachtete, dass sich die Akne bei Jugendlichen verbessert hatte, sobald sie aufgehört hatte, Milch zu trinken.”

Wenn es nur ein Nahrungsmittel ist, die Sie in Ihrer Aknediät wegfallen lassen sollten, um Ihre Haut zu reinigen, dann ist es Milch. Sie werden nicht nur eine sofortige Verbesserung Ihrer Akne bemerken, sondern auch eine große Erleichterung verspüren. Sorgen Sie sich nicht um zu viel Kalzium. Milch ist sauer und entzieht Ihrem Körper somit mehr Kalzium als es hinzufügt. Im Gegensatz dazu sind grünes Blattgemüse, Nüsse und Samen nicht nur eine gute Quelle für Kalzium, sie sind auch wirksam bei der Bekämpfung Ihrer Symptome.

GUTE NAHRUNGSMITTEL

Wenn die schlechten Dinge, die wir essen, eines Tages auf dem Gesicht zu sehen sind, ist es sinnvoll zu glauben, dass die Leckereien eines Tages auch dort zu sehen sein werden. Und so ist es. Wenn wir gut essen, zeigt es sich auf unserer Haut…Die Haut braucht Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Fettsäuren, um gesund auszusehen. Vitamine helfen vielen Teilen des Körpers, abgestorbene Hautzellen zu reparieren und abzustoßen. Das Fehlen dieser wichtigen Nährstoffe kann man gut an ihrem Hautbild erkennen.Sie mögen es leid sein, über die Bedeutung von frischem Obst und Gemüse für Ihre Gesundheit zu hören, aber Ärzte und Ernährungswissenschaftler haben guten Grund, weiterhin über ihre Vorteile zu predigen. Obst und Gemüse enthalten alle wichtigen Elemente, die Sie für Ihre Gesundheit im Allgemeinen und für Ihre Haut im Besonderen benötigen.Obwohl alle Früchte und Gemüse gut für die Haut sind, profitieren diejenigen mit den höchsten Anteilen an Vitaminen A, C und E.Folgende Früchte und Gemüse sollten daher häufiger konsumiert werden:Orangen und andere ZitrusfrüchteÄpfelBananenPfirsichePflaumenAlle Arten von BeerenTomatenUnd nicht zuletzt grünes Blattgemüse mit Salaten aller Art, am Besten dunkelgrünes Gemüse wie Spinat oder Kohl.

“NUR” EIN FAKTOR

Die Aknediät ist nur einer von vielen Faktoren, die für Akne verantwortlich sind Milchprodukte und Zucker sind nicht die einzigen Lebensmittel, die Akne verschlimmern. Beide sind nur ein kleiner Teil der Liste der Nahrungsmittel, die Akne auslösen können. Es gibt also eine ganze Liste von Lebensmitteln, die Sie meiden sollten, wenn Sie Ihre Akne loswerden möchten. Aber die gute Nachricht ist, dass es tonnenweise von anderen Nahrungsmitteln gibt, von denen Ihre Haut profitiert. Diese werden Ihnen dabei helfen, Ihre Akne loszuwerden, indem Sie Ihren Körper ausgeglichen Ernähren und in ihm ein angenehmes Klima schaffen.Gute Ernährung spielt daher eine wichtige Rolle im Prozess der Aknebildung. Wenn Ärzte sagen, dass es keine Verbindung zwischen dem Essverhalten und Akne gibt, mit der Begründung, dass manche Menschen bestimmte Nahrungsmittel zu sich nehmen und Akne entwickeln, während andere sich genau auf die gleiche Art und Weise ernähren und keine Akne entwickeln, so wissen es diese Ärzte einfach nicht besser. Die Entstehung von Akne ist eine Kombination aus mehreren Faktoren. Die Behandlung der Ernährung im Zusammenhang mit Akne ist nur einer dieser Faktoren.

WIE SIEHT ES MIT NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTELN AUS?

Wenn Sie nicht die beste Ernährung haben und nicht so viel Obst und Gemüse essen können oder wollen, sollten Sie Ergänzungen in Betracht ziehen. Ein gutes Multivitaminpräparat kann auch dazu beitragen, Ihre Haut gesund zu erhalten und Ihrem Körper die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe zuzuführen.

EINIGE KONTROVERSEN

In den letzten Jahren wurde die Art der Diät, die Akne verursacht, kontrovers diskutiert. Studien haben gezeigt, dass nicht alle Menschen Schokolade, fetthaltige oder gebratene Lebensmittel konsumieren, von Akne betroffen sind.

Auf der anderen Seite wurde auch gezeigt, dass die Haut gereinigt werden kann, wenn Akne-Betroffene ihre Ernährung umstellen und Fett weglassen. Es scheint, dass man gegenüber Nahrungsmitteln wie Schokolade oder Mayonnaise überempfindlich sein muss. Was diese Studien jedoch nicht zur Sprache bringen, ist, dass eine bessere Ernährung das Hautbild verbessert.

Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig für alle Aspekte Ihrer Gesundheit, einschließlich Ihrer Haut. Daher gibt es keinen Grund, nicht gesund zu essen. Obwohl es fraglich ist, ob einige Lebensmittel Akne verursachen. Doch es gibt keinen Zweifel, dass Obst und Gemüse für Ihre Haut und Ihr Wohlbefinden wichtig sind.

FAZIT

Akne ist eine komplexe Krankheit, die durch mehrere Faktoren verursacht wird. Die einzige Möglichkeit, Ihre Akne zu neutralisieren, ist die Behandlung all dieser Faktoren mit einer ganzheitlichen Behandlung. Da schlechte Ernährung nur einer dieser Akne hervorrufenden Faktoren ist, können Diäten allein in den meisten Fällen keine Akne heilen.

Es besteht jedoch ein enger Zusammenhang zwischen Ernährung und Aknebildung. Ernährungstechnische Faktoren können Akne auslösen und bestehende Akne verschlimmern. Vermeiden Sie alle schlechten Nahrungsmittel wie Milch, Zucker und gehärtete Speiseöle, bevorzugen Sie jedoch Hormonreiniger und ausbalancierende Nahrungsmittel wie grünes Blattgemüse und essentielle Fettsäuren. Dies hilft Ihrer Haut, von innen zu heilen und Ihre Akne-Symptome drastisch zu reduzieren.

Sie müssen auch bestimmte wichtige Ernährungsprinzipien verstehen und befolgen, wenn Sie Ihre Akne loswerden möchten.

Sie sind für Ihren Körper verantwortlich und wenn Sie diesen Ernährungsgrundsätzen folgen und gleichzeitig alle notwendigen Schritte unternehmen, um alle Faktoren zu beseitigen, die Akne verursachen, können Sie Ihre Akne definitiv heilen und die Haut auf eine Weise gesund werden lassen, die Sie verdienen. Das Befolgen dieser Prinzipien wird auch Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihr Aussehen verbessern.

Würden Sie gerne mehr über Akne, deren Ursachen, Auswirkungen und Behandlungsmethoden lernen? Dann schauen Sie sich das Buch Nie mehr Akne von Mike Walden an. Es bietet eine Behandlung von Akne komplett ohne Chemie oder pharmazeutische Stoffe. Sie werden sich schnell eingestehen müssen, dass dies das Beste ist, was Sie Ihrem Körper und auch Ihrer Psyche jemals genehmigt haben. Ein Erfahrungsbericht ist verlinkt oder finden Sie auf meinem Blog.